„Corona-Lockdown. Ethisch begündete Exit-Strategien“

Die Corona-Pandemie hat in Deutschland und weltweit zu Maßnahmen geführt, die zum Teil tief in Grundrechte eingreifen. Die Debatte um die Verhältnismäßigkeit von Lockdown-Maßnahmen in Gesellschaft und Wirtschaft wird immer intensiver geführt. Zu dieser aktuellen Debatte bietet die Akademie Franz Hitze Haus in Münster am Dienstag, 12. Mai, von 18 bis 19.30 Uhr ein Webinar an.

Es diskutieren nach Kurzreferaten der Wirtschaftsethiker Professor Christoph Lütge aus München und die Rechtswissenschaftlerin Professorin Frauke Rostalski aus Köln, seit kurzem Mitglied des Deutschen Ethikrates. 

Das Webinar wird mit der Plattform „Zoom“ durchgeführt und gleichzeitig als Livestream auf dem YouTube-Kanal der Akademie Franz Hitze Haus gesendet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Webinar können im Anschluss an die beiden Vorträge Fragen an die Referenten stellen. Hierzu müssen sie sich kostenlos für das Seminar anmelden und bekommen dann einen Link zur Teilnahme zugeschickt.

Für den Livestream bei YouTube ist keine Anmeldung nötig. Er ist aufrufbar unterwww.franz-hitze-haus.de/tagungsvideos.